Suche

Neues Herz-Café soll Impulse für einen gesünderen Lebensstil liefern

Petra Hanner, Tips Redaktion, 20.05.2021 09:17 Uhr

ST. STEFAN-AFIESL. Das „Herz-Café“ hat exakt am Tag der Gastro-Wiedereröffnung, am 19. Mai, seine Premiere im Stefansplatzerl gefeiert. Alle, die für ihre Herzgesundheit etwas tun wollen, sind künftig monatlich dazu eingeladen. Es ist aus einem Projekt herausgewachsen, das Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu einem gesünderen Lebensstil verhelfen soll, aber auch vorbeugend eingesetzt wird.

Seit September läuft auf Initiative des Gesundheitszentrums Haslach das Projekt „8 Wochen für ein gesundes Herz“. Die Teilnehmer erhalten bei wöchentlichen Treffen Impulse von den Fachleuten des Gesundheitszentrums zu den Themen Ernährung, Bewegung, Entspannung und Selbsthilfe – all das unter dem Aspekt der Achtsamkeit und der Prämisse, damit einen sanften Anstoß zur Änderung des Lebensstils zu geben. 

Mittlerweile ist bereits der dritte Durchgang gestartet. Die Teilnehmer sind durchwegs überrascht, welch positive Auswirkungen das Programm auf ihr gesamtes Leben hat. 

Vorbeugen ist besser 

„Man weiß heute: Rund 80 Prozent aller Schlaganfälle und 90 Prozent der Herzinfarkte sind durch eine Umstellung des Lebensstils verhinderbar. Hier setzt unser Pilotprojekt an“, beschreibt Gemeindearzt Thomas Peinbauer. Er hat das Konzept aus den USA nun erstmals in ein Primärversorgungszentrum geholt, welches es all seinen Patienten mit entsprechender medizinischer Vorgeschichte oder Gefährdung quasi verschreiben kann. 

„Wir schauen uns an, wem das Programm gut tun könnte und schlagen dann eine Teilnahme vor, die auch kostenlos für die Patienten ist“, erklärt Peinbauer. Neben den Ärzten des Gesundheitszentrums Haslach sind auch weitere Fachkräfte im Boot, die ihrerseits eine Teilnahme empfehlen können. 

Wichtige Säulen 

Psychotherapeutin Andrea Winter beispielsweise zeigt den Teilnehmern auf, wie sie durch Achtsamkeit Stress reduzieren und lernen können, sich auf das Jetzt zu konzentrieren. Außerdem gibt sie den Patienten ganz einfache Entspannungstechniken an die Hand, die sich gut im Alltag integrieren lassen und für jeden erlernbar sind. 

Eine wichtige Säule des Programms ist die Bewegung. Physiotherapeutin Simone Plank analysiert mit den Programmteilnehmern ihr momentanes Bewegungsverhalten und regt an, dieses Schritt für Schritt auszubauen. Das geht mit alltäglichen Dingen wie Treppensteigen ebenso wie mit Yoga oder einfachen Kräftigungsübungen. 

Diätologin Julia Kram hilft den Teilnehmern, ihre Ernährung zu analysieren und gegebenenfalls zu einer herzgesunderen umzustellen. Aber auch achtsameres Essen, Genuss und Selbstwahrnehmung spielen in diesem Bereich eine wichtige Rolle. 

Neues Müsli für das Herz 

Sie hat auch eine neue Müslimischung mit Namen „Genüsslich aufgewACHT“ zusammengestellt, das von den geschützten Mitarbeitern von Artegra im Stefansplatzerl abgefüllt wird. Es besteht aus acht Zutaten, großteils aus der Region, die die Herzgesundheit unterstützen. Nicht nur, dass es im Stefansplatzerl erhältlich sein wird, dort kommt es als Teil des „Stefansplatzerl-Frühstücks“ auch auf die Teller der Gäste. 

Neu: Herz-Café 

Ein wichtiger Teil des Herzgesundheits-Programms soll künftig aber das Herz-Café sein, das am 19. Mai erstmals im Stefansplatzerl stattgefunden hat und ab sofort monatlich jeden ersten Mittwoch von 15 bis ca. 16.30 Uhr für alle Gesundheits-Interessierten angeboten wird. Im Rahmen dieser Treffen wird unter anderem gewandert, geplauscht oder es gibt auch Vorträge von Experten zu Themen wie gesunder Schlaf, etc. 

„Wir wollen damit bewusst machen, wie man selber Einfluss auf sein tägliches Tun nehmen kann und mehr Achtsamkeit ins Leben der Besucher bringen“, lädt Thomas Peinbauer ein, das Herzcafé künftig rege zu besuchen.

Nächstes Herz-Café im Stefansplatzerl St. Stefan-Afiesl:
Mittwoch, 2. Juni, 15 Uhr

Zum Originalbericht

Fotos: Tips

Ähnliche Beiträge

Schichtarbeit belastet auf Dauer die Gesundheit

Zu unser aller Wohl arbeiten in Krankenhäusern, Pflegeheimen, in Produktionsbetrieben, bei Feuerwehr, Rettung, Polizei etc. Tag und Nacht Menschen. Wechselschicht mit Nachtarbeit oder dauerhafte Nachtarbeit haben für die meisten gesundheitliche

Weiterlesen »
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner